Sie ken­nen das: in man­chen Räu­men fühlt man sich nicht wohl, ohne im ers­ten Moment zu spü­ren, was der Aus­lö­ser ist. Häu­fig ist die Raum-​​Akustik dafür ver­ant­wort­lich. Sie ent­steht durch das Innen­le­ben des Raums und ver­schlech­tert sich durch glatte/​schallharte Ober­flä­chen oder die moderne mini­ma­lis­ti­sche Ein­rich­tung. Wir füh­len uns in sol­chen Räu­men unbe­hag­lich – sie strah­len eine gewisse Kühle aus und laden nicht zum Ver­wei­len ein. Dies ist in pri­va­ten Räu­men ebenso bedeut­sam wie in Ver­kaufs– oder Aus­stel­lungs­räu­men und beein­flusst uns in unse­rem Befin­den nach­hal­tig.

Wir bie­ten Ihnen mit unse­ren schall­ab­sor­bie­ren­den Bil­dern die Gele­gen­heit, einen Raum in sei­nem Wohl­fühl­fak­tor maß­geb­lich zu ver­bes­sern. Als Ton­tech­ni­ker besit­zen wir die Kom­pe­tenz, Ihren Raum in sei­nem Reflexions-​​/​Nachhall-​​Verhalten spe­zi­ell aus­zu­mes­sen und die Dimen­sio­nen des benö­tig­ten Bil­des zu bestim­men. For­mat und Dicke des Bil­des hän­gen davon ab, wel­che Fre­quenz­be­rei­che es abzu­däm­men gilt. Gemein­sam wäh­len wir aus unse­rem umfang­rei­chen Port­fo­lio Ihr Wunsch­mo­tiv aus. Die Bild­flä­che (eine Gewe­be­mem­bran) ist dabei die kos­ten­güns­tigste Kom­po­nente im Gesamt­kunst­werk „schall­ab­sor­bie­ren­des Bild“. Das ermög­licht es Ihnen, das Motiv mit klei­nem finan­zi­el­lem Auf­wand aus­zu­tau­schen und an die Anfor­de­run­gen Ihres Rau­mes und Ihren Geschmack anzu­pas­sen.

So geht’s

Sen­den Sie uns bitte ein oder zwei Ter­min­vor­schläge für einen Besuch vor Ort – also dort wo Sie den Silent Frame benö­ti­gen.

1. Raum ana­ly­sie­ren

Wir tref­fen uns vor Ort, also dort wo Sie den Silent Frame benö­ti­gen. Wir ana­ly­sie­ren das Refle­xi­ons– und das Nach­hall­ver­hal­ten des bzw. der Räume.

2. Motiv wäh­len

Außer­dem bespre­chen wir Ihr Wunsch­mo­tiv. Gerne kön­nen Sie sich die ver­füg­ba­ren Motive vorab auf Picar​too​.de anse­hen.

3. Ihr Ange­bot

Auf Basis der Raumana­lyse berech­nen wir die akus­ti­schen Anfor­de­run­gen an Ihren Silent Frame. Sie erhal­ten ein indi­vi­du­el­les Ange­bot.